Stationsradar.de

Stationsangebote und Nebenjobs für Referendare!

 


Universität zu Lübeck

Ausbildung von Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendaren in der Verwaltungs- und Wahlstation

Die Universität zu Lübeck hat sich in den 50 Jahren ihres Bestehens mit einem medizinischen Profil in Forschung und Lehre zu einer erfolgreichen Life-Science-Universität entwickelt. Die hier vertretenen Forschungsfelder auf den Gebieten der Medizin, Naturwissenschaft, Informatik und Technik sind eng miteinander vernetzt. Ihr Profil ist durch internationale Forschung, Transfer und hohe Qualität in der akademischen Lehre gekennzeichnet. Seit 2015 ist die Universität zu Lübeck Stiftungsuniversität und knüpft damit an die über Jahrhunderte gewachsene und bedeutende Stiftungskultur der Hansestadt Lübeck an.

Ihre Aufgaben:

An der Universität zu Lübeck bieten wir Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendaren vielfältige interessante und spannende Tätigkeitsfelder. Sie erhalten die Chance in einem guten Arbeitsklima an vielfältigen rechtlichen Fragestellungen aber auch hochschulpolitischen Themen mitzuwirken. Der Zentralbereich Recht hat dabei insbesondere folgende Aufgaben:

- Bearbeitung sämtlicher hochschulrechtlicher Fragestellungen der Universität und Beratung der Hochschulorgane und -mitglieder,
- Stellungnahmen in Anhörungsverfahren zu Gesetzen und Verordnungen,
- Umsetzung neuer Gesetze und Verordnungen,
- Prüfung und Erstellung von Satzungen,
- Prüfung und Erstellung von Verträgen (Kooperationsverträge, Stiftungsverträge u.a.).

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, verwaltungsrechtliche Fragestellungen abseits des üblichen Behördenalltags zu bearbeiten. Sie unterstützen in Ihrer Ausbildung die Rechtsabteilung bei der Bearbeitung nicht nur in vorgenannten Themenbereichen sondern auch in allgemeinen juristischen Fragestellungen, Tätigkeiten und Recherchen.

Was sollten Sie mitbringen?

- erstes juristisches Staatsexamen
- Interesse am Hochschulrecht
- Analytisches Denken und strukturierte Arbeitsweise
- Fähigkeit und Bereitschaft zu selbständiger Arbeit
- Kenntnisse der englischen Sprache

Bewerben Sie sich!

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an folgende Anschrift:

Universität zu Lübeck
- Zentralbereich Recht -
z.Hd. Frau Madlen Kayserling
Ratzeburger Allee 160
Haus 1
23562 Lübeck

Alternativ können Sie Ihre Unterlagen auch per E-Mail an madlen.kayserling@uni-luebeck.de senden.

Bitte geben Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung auch das für Sie mögliche Eintrittsdatum an.

 
» Nehmen Sie bitte im Rahmen Ihrer Bewerbung Bezug auf die Ausschreibung unseres Stationsangebots auf dieser Seite!
 
Bewerben / Frage stellen

Bewerben Sie sich jetzt oder stellen Sie eine Frage zum Stationsangebot. Wir leiten Ihre Nachricht an die Kanzlei bzw. das Unternehmen weiter:

Ihr Name

E-Mail-Adresse

Betreff

Anlage (optional)


Infos zum Stationsangebot:
 
Stationsangebot vom: 05.03.2018
 
Stationen:
» Verwaltungsstation
» Wahlstation

Ort: 23562 Lübeck
 
Rechtsgebiete:
» Verwaltungsrecht
» Zivilrecht

Gehalt: nein
 



Schaue Dir auch das Profil von Universität zu Lübeck auf Stationsradar.de an!




PASCHEN Rechtsanwälte PartGmbB

Rechtsreferendare (m/w) (Station / Nebentätigkeit)

PASCHEN Rechtsanwälte zählt zu den Top-Anbietern in der anwaltlichen Durchsetzung von Lieferantenrechten im B2B-Bereich und im Versicherungsregress. Wir unterstützen zahlreiche namhafte Unternehmen bei der Gestaltung ihrer Verträge und der Durchsetzung ihrer Ansprüche im In- und Ausland. PASCHEN ist Vorreiter in Sachen Digitalisierung, arbeitet schon seit mehreren Jahren papierlos und kommuniziert mit Mandanten elektronisch.

Stancke

Stationsrefendar/in und/ oder Nebentätigkeit

Robert A. Stancke ist sei 1996 als Rechtsanwalt in Berlin tätig. Seine Mandanten sind überwiegend Unternehmen aus dem Bereich der Immobilien- und Projektentwicklung sowie vermögende Privatpersonen. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der Gestaltung von Unternehmensfinanzierungen. Es besteht eine enge Kooperation mit einem Notariat am Standort Berlin. Besonders geeignet ist die Stationsausbildung oder Nebentätigkeit für Referendare, die neben der forensischen Tätigkeit einen Einblick in die vertragliche Gestaltungspraxis unter Berücksichtigung verschiedener relevanter Rechtsgebiete gewinnen möchten.