Stationsradar.de

Stationsangebote und Nebenjobs für Referendare!

 


MÜLLER RADACK SCHULTZ Rechtsanwälte Partnerschaft

Wir suchen Referendare (m/w/d) mit Interesse am Handels- und Gesellschaftsrecht, als langfristiger Nebenjob oder auch in der Anwalts- oder Wahlstation

Wir sind eine mittelständische Kanzlei mit Schwerpunkt im Immobilien- und Wirtschaftsrecht mit rund 50 Mitarbeitern. Seit über 30 Jahren betreuen wir Mittelständler in allen Fragen rund um die Immobilie und im Gesellschaftsrecht. Im Mittelpunkt steht für uns, die Entwicklung von pragmatischen Lösungen für unsere Mandanten bei gleichzeitig hoher fachlicher Qualität unserer Beratung und ein menschliches .

Ihre Aufgaben:

Wer „Gesellschaftsrecht“ hört, denkt meist an die Großkanzlei und nächtelanges arbeiten unter Zeitdruck an großen Transaktionen. Die Planung der Unternehmensnachfolge, den Gesellschafterstreit in der GmbH oder die Einbringung des einzelkaufmännischen Unternehmens in eine GmbH haben die wenigsten vor Augen.
Die Fusion zweier DAX-Konzerne zu begleiten ist selbstverständlich spannend. Allerdings sitzen Sie hierbei als Referendar in der Regel auf der Zuschauerbank in der zweiten oder dritten Reihe. Bei uns werden Sie vom ersten Tag an in die Mandatsarbeit einbezogen, lernen unsere Mandanten kennen und dürfen in Begleitung Ihres Ausbilders auch Mandantengespräche eigenständig führen. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die gesellschaftsrechtliche Beratung mittelständischer Unternehmen und entwickeln ein Gespür für wirtschaftliche Zusammenhänge und praxistaugliche Lösungen. Wir schulen Sie in der Mandatsführung, Akquise ebenso wie dem materiellen Recht und darauf aufbauend strategisch motiviertem Verhandlungen und Verhandlungsführung. Sie lernen, die vom Mandanten formulierten Wünsche und Ziele in rechtliche Strukturen „zu übersetzen“, zu verhandeln und zu realisieren. Bei entsprechendem Interesse erhalten Sie auch Einblick in unser Notariat, das mit den Notariaten in mancher Großkanzlei sowohl fachlich als auch mit Blick auf die Mandatsstruktur Schritt halten kann. Selbstverständlich gewähren wir Ihnen in den Monaten vor dem Staatsexamen genügend Freiraum zur Prüfungsvorbereitung und vergüten Ihre Tätigkeit in jedem Falle und der Höhe nach entsprechend Umfang und Dauer ab 500 Euro mtl.
Wenn es Ihnen bei uns gefällt und sowohl die Chemie als auch Ihre Leistungen stimmen, würde es uns sehr freuen, Sie nach dem Examen als Berufseinsteiger in unserem Anwaltsteam begrüßen zu dürfen, denn wir sind an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert.
Sollten Sie sich im Anschluss an Ihr Referendariat doch für die Welt der großen Transaktionen entscheiden, werden Sie von der bei uns gewonnenen Erfahrung gleichwohl profitieren: Sie werden immer wissen, dass es eine Alternative zur Schnelllebigkeit der Großkanzlei gibt, die Sie wählen können, wenn Sie sich mehr Freiraum für Ihr Privatleben wünschen. Das nötige Rüstzeug, das Sie in einer kleineren oder mittelgroßen Einheit benötigen, haben Sie sich dann zumindest in Grundzügen bereits bei uns angeeignet.

Was sollten Sie mitbringen?

Sie besitzen ein wirtschaftliches Grundverständnis und eine Affinität für wirtschaftlich geprägte Sachverhalte. Die vertragliche Gestaltung der Zukunft begeistert Sie mehr als die Bewertung von vergangenen Sachverhalten. Sie sind neugierig auf Geschäftsmodelle und haben Spaß daran, sich in die Bedürfnisse der Mandanten hineinzudenken. Sie haben weder Angst vor Neuen, noch scheuen Sie das Unbekannte? Wenn Sie dann auch noch Spaß am Umgang mit Menschen haben und Lust darauf, Teil eines motivierten engagierten und kollegialen Teams zu werden, sind Sie genau die Person, die wir suchen.

Bewerben Sie sich!

Ansprechpartnerin für die ausgeschriebenen Stelle ist Ihre spätere Ausbilderin, Frau Dr. Andrea Peters (Email: andrea.peters@mueller-radack.com). Schicken Sie uns gern Ihren Lebenslauf und wir vereinbaren dann ein Gespräch für ein persönliches Treffen.

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!



 
» Nehmen Sie bitte im Rahmen Ihrer Bewerbung Bezug auf die Ausschreibung unseres Stationsangebots auf dieser Seite!
 
Infos zum Stationsangebot:
 
Stationsangebot vom: 22.07.2021
 
Stationen:
» Anwaltsstation
» Wahlstation

Ort: 10719 Berlin
 
Rechtsgebiete:
» Gesellschaftsrecht/M&A
» Handelsrecht

Gehalt: ja
 



Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Ergänzungsstudium in Speyer - Verwaltungspflichtstation/Anwaltsstation oder Wahlstation im Referendariat

Die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften pflegt die Verwaltungswissenschaften, indem sie Staat und Verwaltung auf allen Ebenen erforscht, von der Kommune bis zur Europäischen Union. Die Führungskräfte für Staat und Verwaltung von morgen werden dort aus- und weitergebildet. Der Speyerer Campus ist das deutsche Kompetenzzentrum für den wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Gebiet der Verwaltungswissenschaften. Sind Sie Rechtsreferendarin oder Rechtsreferendar in einem der deutschen Bundesländer? Befinden Sie sich im Vorbereitungsdienst? Dann kommen Sie nach Speyer und absolvieren Sie das 3-monatige verwaltungswissenschaftliche Ergänzungsstudium als „Speyer-Semester“. Je nach Bundesland können Sie von Ihrer Landesbehörde während der Verwaltungspflichtstation und/oder der Wahlstation und/oder der Station ´Rechtsberatung und Rechtsgestaltung´ (Anwaltsstation) entsandt werden. Ihr Ziel sollte eine spätere Führungstätigkeit in der öffentlichen Verwaltung, in Politik, Verbänden, Wirtschaftsunternehmen, Kanzleien, u. ä. sein. Kommen Sie und qualifizieren Sie sich dafür! Schon mehr als 40.000 Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare haben bislang ihre Ausbildung in Speyer durch das „Speyer-Semester“ ergänzt. Hier erfahren Sie mehr: https://www.uni-speyer.de/studium/ergaenzungsstudium Wir freuen uns auf Sie!

Die BERGISCHE Krankenkasse

Rechtsreferendar/in für die Verwaltungsstation (oder Wahlstation) in Voll- oder Teilzeit

Die BERGISCHE Krankenkasse sucht Menschen, die Menschen mögen. Denn das Wichtigste für uns ist der gute und vertrauensvolle Kontakt zu unseren Kunden. Deren Wohl und exzellente Gesundheitsversorgung liegen uns am Herzen. Grundlage dafür ist ein engagiertes Team, das erfolgreich und innovativ im dynamischen Gesundheitsmarkt agiert. Unser Slogan „Qualität mit Heimvorteil“ leitet uns bei unserer täglichen Arbeit. Wir sind stolz auf unsere fast 150-jährige Tradition im Bergischen Land. Gleichzeitig blicken wir nach vorn und engagieren uns tagtäglich mit fachlicher und sozialer Kompetenz. Veränderungen betrachten wir als Chance. Die BERGISCHE ist eine für NRW und Hamburg geöffnete gesetzliche Krankenkasse mit rund 71.000 Kunden und über 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Für unsere Hauptverwaltung in Solingen, Heresbachstraße 29, suchen wir ab sofort Ihre Verstärkung als Rechtsreferendar (m/w/d) für die Verwaltungsstation (oder Wahlstation) in Voll- oder Teilzeit.