Stationsradar.de

Stationsangebote und Nebenjobs für Referendare!

 


Referendare pro Jahr:

1-10


Vergütung:

ja, Wahlstation

Sie wollen wissen wer wir sind? Das freut mich! Wo fange ich an…

Also: Die Kanzlei wurde vor 20 Jahren von mir als damaliger (fast) Berufsanfänger in Bremen als Einzelkanzlei in Bürogemeinschaft gegründet und noch vor 10 Jahren waren wir nur zu dritt.

10 Jahre später stellen wir zum 01.09.2019 den 30. Anwalt ein.

Das geht nur, wenn die Anwälte, die wir einstellen, ihre Arbeit gerne machen und gut sind. Denn sonst wären alle längst wieder weg. Auch die Mandanten scheinen uns zu mögen, sonst könnten wir keine 30 Anwälte beschäftigen.
Wir können die Kanzlei nur dann weiter ausbauen, wenn wir zufriedene Mitarbeiter haben. Deshalb legen wir besonders viel Wert darauf, dass sich alle hier wohl fühlen, vom Azubi bis zum Senior Anwalt. Die Schwierigkeit, die wir haben ist, Rechtsanwaltsfachangestellte, Anwälte, Referendare zu finden, die zu uns ins Team passen. Hin und wieder stellen wir Mitarbeiter ein, die nicht ins Team passen und die Stimmung schwankt. Ist die Stimmung schlecht leiden alle. Wer also zu uns in der Kanzlei kommt muss vor allen Dingen eines, nämlich ins Team zu passen.

Als Rechtsgebiete haben wir uns auf das Arbeitsrecht spezialisiert mit derzeit 15 Fachanwälten für Arbeitsrecht, wobei wir zu 80 % Arbeitgeber vertreten und zu 20 % Arbeitnehmer. In letzter Zeit konzentrieren wir uns zusätzlich auf Führungskräfte in Unternehmen. Arbeitsrecht ist ein schnelles Rechtsgebiet, wo die Akten in der Regel recht dünn sind. Umso wichtiger ist das richtige taktische Vorgehen, vor allen Dingen in der Arbeitgeberberatung. Da im Arbeitsrecht schon in der ersten Instanz über 80 % der Fälle verglichen werden stellt sich die Frage, ob es überhaupt darauf ankommt, wer Recht hat. Der wenn am Ende ein Vergleich die Sache regelt wird kein Richter darüber urteilen, ob eine Kündigung zu Recht oder zu Unrecht ausgesprochen worden ist. Ein äußerst spannendes Rechtsgebiet, das sehr persönlich ist und vor allen Dingen Anwälte benötigt, die sich auf Ihren Mandanten einlassen und tatsächlich seine Interessen durchsetzen und nicht nur die eigenen erfolgsorientierten Interessen. Auch das richtige Einschätzen des Gegners, wie weit dieser bereit ist zu gehen, ist in diesem Rechtsgebiet extrem wichtig.

Als weiteres Rechtsgebiet wurde das Versicherungsrecht gefunden, da ich selbst Versicherungsfachmann gelernt habe und weiß, wie Versicherungen am Markt verkauft werden. Wir sind zwischenzeitlich 5 Fachanwälte für Versicherungsrecht und auch hier stehen bereits mehrere Anwälte auf der Liste, den Fachanwaltstitel zu erhalten. Wir vertreten im Versicherungsrecht ausschließlich Versicherungsnehmer, niemals Versicherer. Wer als Anwalt erkennt, wie Versicherer es anstellen nicht zahlen zu müssen, wenn das Einfamilienhaus abgebrannt ist oder die Firma eines Unternehmers, wie deshalb die Mandanten kurz vor dem Ruin stehen, wird schnell sehen, dass es ein inneres Bedürfnis ist, Versicherungsnehmern mit juristischem Rat zur Seite zu stehen und ihnen zu ihrem Recht zu verhelfen. In diesem Rechtsgebiet wird nicht taktiert, in diesem Rechtsgebiet wird gewonnen oder verloren. Im Versicherungsrecht haben wir nur eine große Kanzlei als ständigen Gegner: BLD. Was diese Kanzlei macht und wen sie vertritt, nach eigenen Angaben 80 % aller deutschen Versicherer, kann gerne auf deren Webseite nachgelesen werden. Es ist immer wieder eine Freude, gegen diese juristisch hervorragenden Anwälte (schade, dass nicht einige von Ihnen die Seiten wechseln bei uns arbeiten, sie würden sicher auch besser schlafen, weil sie dann auf der richtigen Seite stehen würden), anzutreten und zu gewinnen. Wer von Versicherungsrecht noch nie etwas gehört hat, sollte als Referendar die Chance nutzen (nur in Bremen oder München möglich). Es ist Zivilrecht auf höchstem Niveau, es ist Vertragsrecht, da die Ansprüche sich aus einem Versicherungsvertrag ergeben. Nur die weiteren Umstände sind gesetzlich normiert. Jeder Versicherer hat sein eigenes Vertragswerk, mit seinen eigenen Klauseln. Es ist deshalb keinesfalls eintönig sondern vielmehr extrem spannend, vielseitig und für die Mandanten extrem wichtig, denn sie finden kaum eine bessere Kanzlei als unsere. Wir sind eine der größten Versicherungsrechtskanzleien Deutschlands, die sich ausschließlich auf die Versicherungsnehmer-Vertretung spezialisiert hat und wir wollen noch viel größer werden.

Unsere Kanzlei ist auf 5 Kanzleistandorte verteilt, München, Hamburg, Berlin, Bremen, Hannover und ein Standort ohne ständigen Anwalt in Nürnberg.

Als Referendare suchen wir daher ständig gute Juristen, die klar denken können, lässig sind, empathisch sind, Menschen, denen unsere Mandanten vertrauen und auch vertrauen können, weil sie das Recht lieben und sich voll für die Sache einsetzen. Sie sollten zudem im besten Fall gesellig sein, denn ständig jagt hier ein Kanzlei Event das nächste, ob es das Oktoberfest in München ist oder ein verlängertes Arbeitswochenende auf Mallorca, Weihnachtsfeiern oder lokale Grillfeste und weitere Veranstaltungen.
Diese Referendare, die wir sorgfältig auswählen, müssen sich schon vorher im Klaren darüber sein, bei uns später einsteigen zu wollen, wenn sich die Chance dazu ergibt. Denn wir zeigen Ihnen das, was wir machen, sie werden voll eingesetzt in die Fallbearbeitung. In der Wahlstation gibt es auch schon eine Zusatzvergütung. Nutzen Sie die Chance, uns als Arbeitgeber kennen zu lernen (kein 60 Stunden/Woche-Job).

Ich freue mich über Bewerbungen

Ihr Max Wittig
Partner
Anwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht

Anwälte / Juristen: 30

Standorte: Bremen, München, Hamburg, Berlin, Hannover, Nürnberg

Rechtsgebiete: Arbeitsrecht
Versicherungsrecht

Infos zur Referendarausbildung: Wir suchen unsere zukünftigen Anwälte - testen Sie uns, ob wir für Sie gut sind.

Erfahrungsbericht: Erfahrungsbericht als Referendar in der Wahlstation:
Nachdem ich die schriftlichen Klausuren des zweiten Staatsexamens im Juli 2018 hinter mich gebracht habe, absolvierte ich meine Wahlstation des Referendariats in der Bremer Kanzlei Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB. Es handelt sich um eine Fachanwaltskanzlei für Arbeits- und Versicherungsrecht.
Ausschlaggebend für meine Wahl war mein Interessengebiet im Versicherungsrecht. Nachdem ich im Rahmen meiner Anwaltsstation bereits das Versicherungsrecht auf Seiten der Versicherer kennengelernt hatte, wollte ich einen vollständigen Überblick über dieses spannende Rechtsgebiet erlangen. Da die Kanzlei Wittig Ünalp sich darauf spezialisiert, ausschließlich Versicherungsnehmer zu vertreten, wollte ich auch diese Seite der anwaltlichen Tätigkeit kennenlernen.
Von Beginn an wurde ich mit den täglichen Fragen des Versicherungs- und Anwaltsrechts konfrontiert. Ich lernte schnell die verschiedenen Versicherungssparten sowie den Ablauf der außergerichtlichen und gerichtlichen Durchsetzung von Ansprüchen im Versicherungsrecht kennen. So stammten meine ersten Aufgaben insbesondere aus den Bereichen Berufsunfähigkeits-, Unfall- und Rechtsschutzversicherung. Da ich bereits mein zweites Staatsexamen geschrieben hatte, waren meine Aufgaben sehr unterschiedlich und dem Ausbildungsstand entsprechend herausfordernd. Ich wurde nicht lediglich mit Recherchetätigkeiten beschäftigt, sondern war insbesondere auch mit der Vorbereitung von Klagen und Mandantenschreiben in Beratungsangelegenheiten beschäftigt. Zudem wurde ich auch bereits mit den Abläufen in einer Rechtsanwaltskanzlei vertraut gemacht und konnte auch an Mandantengesprächen teilnehmen.
Besonders hervorzuheben ist, dass Herr Rechtsanwalt Wittig mir bereits im Bewerbungsgespräch in Aussicht gestellt hat, dass ich bei entsprechenden Leistungen nach dem Referendariat übernommen werden könnte. Dieses Versprechen hat Herr Rechtsanwalt Wittig sodann auch eingelöst.
Insgesamt hat mich die gesamte Kanzlei auch bereits während meiner Zeit in der Wahlstation als vollständigen Mitarbeiter akzeptiert und ich hatte stets das Gefühl der Wertschätzung. Die Anwälte nahmen sich immer sehr viel Zeit, die von mir vorbereiteten Schreiben und Schriftsätze zu prüfen und mit mir zu besprechen. Dementsprechend hoch war auch der Lerneffekt für die noch bevorstehende mündliche Prüfung. Ich kann eine Referendarstation bei der Kanzlei Wittig Ünalp, sei es im Bereich Versicherungsrecht oder im Bereich Arbeitsrecht, deshalb vollständig empfehlen.


Anschrift:

Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB
Domsheide 3
28195 Bremen

Ansprechpartner:

Herr Wittig
E-Mail: bewerbung@ra-wittig.de