Stationsradar.de

Stationsangebote und Nebenjobs für Referendare!

 


VSW - Verband und Serviceorganisation der Wirtschaftsregionen Holstein und Hamburg e.V.

Rechtsreferendar mit Schwerpunkt Arbeitsrecht (d/m/w) im Großraum Hamburg

Wir sind der VSW - Verband und Serviceorganisation der Wirtschaftsregionen Holstein und Hamburg e.V.
Wir sind ein dynamisches Team von 5 Juristen. Gemeinsam leisten wir die arbeitsrechtliche Beratung und Prozessvertretung für unsere rund 370 mittelständischen Mitgliedsunternehmen. Als allgemeiner Arbeitgeberverband mit Sitz in Glinde bei Hamburg arbeiten wir für Unternehmen aller Branchen und (fast) aller Größenordnungen.
Ihre Zielsetzung ist die vertiefte Spezialisierung auf Arbeitsrecht und ihr Wunsch ist die berufliche Tätigkeit auf der Arbeitgeberseite.

Ihre Aufgaben:

Sie werden voll in das Tagesgeschäft mit eingebunden, das bedeutet:

● Aufbereitung und Bearbeitung von arbeits- und sozialrechtlich relevanten Fragestellungen
● Erstellung von entscheidungsreifen Vorlagen und Rechtsgutachten zum Thema Arbeitsrecht
● Verfolgen der aktuellen Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht
● Beratung und Bearbeitung individual- und kollektivrechtlicher Sachverhalte
● Teilnahme an Gerichtsterminen
● Teilnahme an Seminarveranstaltungen für die Mitarbeiter/innen
und Auszubildenden unserer Mitgliedsunternehmen

Was sollten Sie mitbringen?

● Kenntnisse im Arbeitsrecht
● Gute MS Office Kenntnisse
● Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
● Kontaktfreude, Engagement, Empathie und Kommunikationsstärke

Bewerben Sie sich!

Wenn Sie Lust auf die täglich spannende und anspruchsvolle arbeitsrechtliche Tätigkeit mit und für mittelständische Unternehmen haben, dann senden Sie Ihre Bewerbung bitte zu Händen von Frau Nicole Marquardsen an:

Marquardsen@vsw.eu

Wir bieten eine Stelle gerne auch für 6 Monate (3 Monate der Anwaltsstation und 3 Monate Wahlstation).
Die Möglichkeit einer Einstellung nach dem zweiten Staatsexamen besteht.

 
» Nehmen Sie bitte im Rahmen Ihrer Bewerbung Bezug auf die Ausschreibung unseres Stationsangebots auf dieser Seite!
 
Bewerben / Frage stellen

Bewerben Sie sich jetzt oder stellen Sie eine Frage zum Stationsangebot. Wir leiten Ihre Nachricht an die Kanzlei bzw. das Unternehmen weiter:

Ihr Name

E-Mail-Adresse

Betreff

Anlage (optional)


Infos zum Stationsangebot:
 
Stationsangebot vom: 13.07.2018
 
Stationen:
» Anwaltsstation
» Wahlstation

Ort: 21509 Glinde
 
Rechtsgebiete:
» Arbeits-/Sozialrecht

Gehalt: nein
 



Schaue Dir auch das Profil von VSW - Verband und Serviceorganisation der Wirtschaftsregionen Holstein und Hamburg e.V. auf Stationsradar.de an!




BASF

Referendar mit Schwerpunkt Arbeitsrecht (m/w)

Wir sind das führende Chemieunternehmen der Welt, weil wir intelligente Lösungen bieten - für unsere Kunden und für eine nachhaltige Zukunft. Dazu vernetzen und fördern wir Menschen mit den unterschiedlichsten Talenten - weltweit. Das eröffnet Ihnen vielfältige Entwicklungschancen. Bei uns zählt Ihre Leistung ebenso wie Ihre Persönlichkeit, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung. So werden aus Chancen Karrieren. Bei BASF. Die BASF Services Europe GmbH mit Sitz im Herzen Berlins erbringt mit einem internationalen Team von rund 1.500 Mitarbeitern aus über 50 Nationen Services in den Bereichen Finance, Controlling, Human Resources und Procurement. Als Shared Service Center der BASF bündeln wir Know-how und Leistung für über 200 Gesellschaften der BASF-Gruppe in ganz Europa. Mehr über die BASF Services Europe GmbH erfahren Sie unter: http://on.basf.com/EuropeanSSC

IKEM – Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität

Rechtsreferendare (m/w)

Das IKEM - Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V - ist ein im November 2009 als gemeinnütziger Verein gegründetes und unabhängiges Forschungsinstitut. Seit 2017 ist das IKEM zudem als Nichtregierungsorganisation beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) anerkannt. Als An-Institut der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald wird das Institut von Prof. Dr. Michael Rodi, M.A. und von Simon Schäfer-Stradowsky geleitet.