Stationsradar.de

Stationsangebote und Nebenjobs für Referendare!

 


Deutscher Weinbauverband e.V.

Wir suchen Referendare (m/w/d) - werden Sie Teil unseres Teams für die Anwalts- oder Wahlstation.

Der Deutsche Weinbauverband e.V., kurz DWV, ist die Berufsorganisation der deutschen Winzerinnen und Winzer. Er vertritt seit 1874 die Gesamtinteressen seiner Mitglieder gegenüber internationalen und nationalen Institutionen und Organisationen und setzt sich dafür ein, die beruflichen Belange der deutschen Winzerschaft zu wahren und zu fördern.
Als nationaler Dachverband stehen wir in ständigem Austausch mit unseren europäischen Kollegen, den regionalen Weinbauverbänden der Anbaugebiete, Sonderverbänden im Bereich der Weinbranche sowie mit europäischen und nationalen Behörden und Politikern.

Wir suchen ab Februar 2024 in Bonn wieder eine/n engagierte/n Rechtsreferendar/in (m/w/d).

Ihre Aufgaben:

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, einen Einblick in die tägliche Arbeit eines interessenvertretenden und modernen Verbandes zu erhalten und dabei die Option sich in der Weiterentwicklung des Weinrechts unmittelbar einzubringen. Dabei stehen Praxis und Austausch mit den Mitgliedern im Vordergrund.
Sie werden im Bereich des europäischen und nationalen Weinrechts tätig sein. Sie können unterschiedliche Fragestellungen in diesem für die meisten unbekannten Rechtsgebiet in der Schnittstelle des öffentlichen Rechts, des Markenrechts, des Zivilrechts und des Europarechts selbstständig erarbeiten. Ihnen werden abwechslungsreiche Aufgaben zur selbstständigen Bearbeitung übertragen und Sie begleiten – sofern möglich – unsere Juristen zu Veranstaltungen und Terminen.

Was sollten Sie mitbringen?

- Eine selbstständige Arbeitsweise und Verantwortungsbewusstsein
- Engagement und die Bereitschaft Neues zu erlernen
- Ein erfolgreich bestandenes erstes Staatsexamen
- Solide Englisch und MS-Office Kenntnisse
- Kenntnisse im Weinrecht sind nicht erforderlich
- „Eine gewisse Affinität zum Produkt kann aber nicht schaden“

Bewerben Sie sich!

Wenn Sie gemeinsam mit uns die Herausforderungen einer Sonderkultur im Bereich der Landwirtschaft aus rechtlicher Perspektive gestalten wollen, richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung – ausschließlich digital – an Herrn Rechtsanwalt Matthias Dempfle (mdempfle@dwv-online.de).
 
» Nehmen Sie bitte im Rahmen Ihrer Bewerbung Bezug auf die Ausschreibung unseres Stationsangebots auf dieser Seite!
 
Infos zum Stationsangebot:
 
Stationsangebot vom: 20.01.2023
 
Stationen:
» Anwaltsstation
» Wahlstation

Ort: 53113 Bonn
 
Rechtsgebiete:
» Agrarrecht
» EU-Recht
» Handelsrecht
» Markenrecht
» Öffentliches Recht

Gehalt: ja
 



Bayer AG Leverkusen

Rechtsreferendare im Arbeits- und Sozialrecht (m/w/d)

Bei Bayer sind wir Visionäre und entschlossen, die größten Herausforderungen unseres Planeten zu überwinden und zu einer Welt beizutragen, in der genug Nahrung und ausreichende medizinische Versorgung für alle Menschen keine unerreichbaren Ziele mehr darstellen. Wir tun dies mit Energie, Neugier und purer Hingabe, lernen stets von den Menschen um uns herum, erweitern unsere Denkweise, verbessern unsere Fähigkeiten und definieren das „Unmögliche“ neu. Es gibt viele Gründe, sich uns anzuschließen: Wenn Sie nach einer abwechslungsreichen und bedeutungsvollen beruflichen Zukunft streben, in der Sie gemeinsam mit anderen brillanten Köpfen wirklich etwas bewegen können, möchten wir Sie in unserem Team haben. Im Rahmen des juristischen Vorbereitungsdienstes bieten wir dir die Möglichkeit, drei Monate deiner Anwalt- oder Wahlstation im Bereich Labor & Social Law der Rechtsabteilung des Bayer-Konzerns als Referendar (m/w/d) zu absolvieren. Unsere Referendare (m/w/d) erhalten dabei interessante Einblicke in die Arbeitsweise des Juristenteams eines weltweit tätigen DAX-Unternehmens.

Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

Rechtsreferendare (m/w/d) in der Anwalts- oder Wahlstation gesucht

Kapellmann ist eine im Bau- und Immobilienrecht hochspezialisierte und führende mittelständische Kanzlei, die auch im Wirtschaftsrecht Außergewöhnliches leistet. Mit mehr als 160 Anwältinnen und Anwälten sind wir an sechs Standorten in Deutschland (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Mönchengladbach, München) und darüber hinaus in Brüssel präsent. Zu unseren Mandaten zählen große Bauvorhaben: wie z.B. das deutsche Herzzentrum der Charité, die Elbphilharmonie, der Elbtower, das Überseequartier, der Stadionneubau SC Freiburg, der Neubau der EZB, Stuttgart 21, Kraftwerke und Windparks. Im Infrastrukturbau haben wir immobilienrechtlich zum Projekt East Side Mall Berlin beraten.