Stationsradar.de

Stationsangebote und Nebenjobs für Referendare!

 


Hapag-Lloyd AG

Rechtsreferendar (m/w/d) Corporate Insurance Risk Management

Lebensmittel, Maschinen oder T-Shirts: Hapag-Lloyd bewegt mit über 230 Containerschiffen Waren rund um den Globus. Wir verbinden mehr als 600 Häfen auf allen Kontinenten und gehören zu den größten Linienreedereien. Unsere rund 13.000 Mitarbeiter:innen sind auf See oder an Land, im Außeneinsatz oder in einem unserer über 350 Büros beschäftigt. Zusammen transportieren wir etwa 12 Millionen Container pro Jahr. Damit unsere Kunden zufrieden sind, geben wir unser Bestmögliches. Das bedeutet für uns Qualität. Mit Blick in die Zukunft engagieren wir uns für Klima- und Umweltschutz sowie für Menschenrechte und viele andere soziale Belange. Die Sicherheit unserer Mitarbeiter:innen liegt uns dabei besonders am Herzen.

Der Bereich Corporate Insurance Risk Management unseres Konzerns ist Dienstleister für rechtliche Fragestellungen bei Kasko-, Ladungs- und Personenschäden. Im Rahmen Ihrer Wahl- oder Anwaltsstation lernen Sie als Rechtsreferendar (m/w/d) die gesamte Palette unternehmensrelevanter juristischer Fragestellungen kennen: Vom Transport-, Seehandels- und Versicherungsrecht bis hin zur Vertragsprüfung aus haftungsrechtlicher und versicherungs-technischer Sicht. Als vollwertiges Teammitglied der Abteilung erwarten Sie spannende Tätigkeiten in einem internationalen Umfeld.

Deine Aufgaben:

• Sie wirken bei der Bearbeitung nationaler sowie internationaler Fragestellungen und Projekte, insbesondere in den Bereichen nationales und internationales Transport-, Seehandels- und Versicherungsrecht
• Zudem unterstützen Sie bei der Risikoanalyse des operativen Geschäftes und möglicher Konsequenzen im Falle von Beanstandungen
• Sie lernen die Evaluation der Risiken und Entscheidung, bis zu welchem Umfang ein Versicherungsschutz notwendig ist, kennen
• Darüber hinaus sind Sie mitverantwortlich für die Vorbereitung, Erstellung, Bearbeitung und Überprüfung von Regressen gegen Subunternehmen, Partner oder Tochtergesellschaften sollten diese einen Schaden verursacht haben
• Die Analyse von Claims und deren Ursachen ist für uns enorm wichtig, auch diesen Vorgang werden Sie kennenlernen
• Sie wirken bei der Beratung der Fachabteilungen bei Versicherungs-, Vertrags- und Rechtsfragen mit
• Sie arbeiten an übergreifenden Projektarbeiten
• Außerdem werden Sie unsere Anwälte bei sonstigen administrativen Tätigkeiten unterstützen

Was solltest Du mitbringen?

• Sie haben Ihr erstes Juristisches Staatsexamen mit überdurchschnittlichem Ergebnis erlangt
• Sie haben großes Interesse an wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen und Vertragsprüfungen
• Sehr gute zivilrechtliche Kenntnisse zeichnen Sie aus
• Selbstständige, sorgfältige und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie eine sehr gute Auffassungsgabe sind für Sie eine Selbstverständlichkeit
• Außerdem haben Sie analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
• Eigeninitiative, hohes Engagement und eine hohe Teamorientierung sind für Sie seit klein auf wichtig
• MS Office ist für Sie nicht neu
• Sie kommunizieren sehr gut auf Deutsch und Englisch und haben die Fähigkeit, prägnant und präzise zu formulieren

Bewirb Dich!

Das bieten wir Ihnen

• Sie lernen ein internationales Arbeitsumfeld in Deutschlands größter Linienreederei mit herausfordernden und abwechslungsreichen Tätigkeiten kennen
• Einbindung in die vielfältigen Aufgaben und operativen Tätigkeiten der Abteilung Corporate Insurance Risk Management ab dem ersten Tag
• Bei uns können Sie in einem kommunikativen und kollegialen Umfeld eigenverantwortlich und eigenständig arbeiten – dabei stehen Ihnen erfahrene Unternehmensjuristen jederzeit zur Seite
• Für den Hunger in der Mittagspause bietet unser Betriebsrestaurant eine Auswahl an verschiedenen Speisen und Getränken, hierfür erhalten Sie pro Monat eine Bezuschussung von uns

 
» Nimm bitte im Rahmen Deiner Bewerbung Bezug auf die Ausschreibung unseres Stationsangebots auf dieser Seite!
 
Infos zum Stationsangebot:
 
Stationsangebot vom: 07.11.2022
 
Stationen:
» Wahlstation

Ort: 20095 Hamburg
 
Rechtsgebiete:
» Transport-/Speditionsrecht
» Versicherungsrecht

Gehalt: ja
 



Bundesverband Deutsche Startups e.V.

Rechtsreferendariat beim Startup-Verband (Berlin)

Startups sind die treibende Wirtschaftskraft unserer Zukunft. Visionäre Gründerinnen und Gründer setzen mit Mut große Ideen in die Tat um. Wir wollen diesen Vordenkern zur Seite stehen, in dem wir ihre Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit vertreten. Wir gestalten Debatten zu zentralen Themen dieses selbstbewussten Startup-Ökosystems und setzen sie auf die politische Agenda. In unserem Netzwerk schaffen wir einen gleichberechtigten Austausch zwischen Startups, etablierter Wirtschaft und Politik. Wir geben Gründungswissen und -erfahrung von Generation zu Generation weiter und tragen die Startup-Kultur in Mittelstand und Konzerne. Wir wollen Deutschland und Europa zu einem gründungsfreundlichen Standort machen, der Risikobereitschaft honoriert und den Pionieren unserer Zeit die besten Voraussetzungen bietet, um mit Innovationskraft erfolgreich zu sein. Dabei leitet uns die Vision einer offenen, gleichberechtigten und fortschrittsorientierten Gesellschaft.

Deutsches Institut für Menschenrechte, Berlin

Wahlstation 2024 in der Abteilung Internationale Menschenrechtspolitik, Frist 24.3.2023

Das Deutsche Institut für Menschenrechte e. V. ist die Nationale Menschenrechtsinstitution Deutschlands. Es ist gemäß den Pariser Prinzipien der Vereinten Nationen akkreditiert (A-Status). Zu den Aufgaben des Instituts gehören Politikberatung, Menschenrechtsbildung, Information und Dokumentation, anwendungsorientierte Forschung zu menschenrechtlichen Themen sowie die Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen. Wir bieten Ihnen einen vertieften Einblick in die vielseitigen Tätigkeitsfelder einer Nationalen Menschenrechtinstitution. Ihre Aufgabenstellungen weisen Bezüge zum deutschen Recht sowie zum Europa- und Völkerrecht auf, insbesondere zu den in internationalen Übereinkommen und im supranationalen Recht verankerten Grund- und Menschenrechten. Sie arbeiten an Themen, die sich durch rechtspolitische Relevanz auszeichnen.