Stationsradar.de

Stationsangebote und Nebenjobs für Referendare!

 


Bundesverband WindEnergie e.V.

Wir brauchen Verstärkung!

Mit 20.000 Mitgliedern ist der Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE) einer der größten Verbände der Erneuerbaren Energien. Wir vertreten über 2.100 Betreibergesellschaften und weitere 1.100 Hersteller, Zulieferer und Dienstleister der Branche. Der BWE setzt sich seit Jahren erfolgreich für einen nachhaltigen und effizienten Ausbau der Windenergie in Deutschland ein. In unserer Bundesgeschäftsstelle in Berlin sind über 45 hauptamtliche Mitarbeiter beschäftigt. Die Netzintegration von Windstrom, der Netzausbau und der Umbau des Kraftwerksparks sind zentrale Themen der kommenden Jahre.

Zur Unterstützung unserer juristischen Arbeit suchen wir ab sofort und laufend einen Rechtsreferendar (w/m/d) für die Wahlstation.

Ihre Aufgaben:

Was erwartet Sie:

• Einblick in die politische Arbeit eines der größten Verbände der Erneuerbaren Energien
• Zuarbeit bei aktuellen Gesetzesentwürfen und Stellungnahmen
• Eigenständige Beantwortung rechtlicher Fragen rund um die Windenergie
• Unterstützung bei der Aufbereitung von juristischen Sachverhalten für das Internet

Was sollten Sie mitbringen?

Ihr Profi:

• Erstes juristisches Staatsexamen
• Interesse für energiepolitische Themen, insbesondere für die erneuerbare Energien
• Selbständiger Arbeitsstil, rasches Auffassungsvermögen und Entscheidungsfreude
• Kommunikationsfreude und Teamfähigkeit

Bewerben Sie sich!

Unser Angebot:

• eine Tätigkeit mit abwechslungsreichen und spannenden Aufgaben
• Freiraum für Ideen und Initiativen
• einen kollegialen Umgang und eine Kultur der gegenseitigen Wertschätzung im Team
• Eine Stelle im Herzen Berlins

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann möchten wir Sie gerne kennenlernen! Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.
(gern als PDF-Dokument, max. 5 MB, Betreff „Rechtsreferendar (w/m/d) für die Wahlstation“)

Bundesverband WindEnergie e.V.
Hellen S. Wobst
Neustädtische Kirchstraße 6
10117 Berlin
jobs@wind-energie.de

 
» Nehmen Sie bitte im Rahmen Ihrer Bewerbung Bezug auf die Ausschreibung unseres Stationsangebots auf dieser Seite!
 
Bewerben / Frage stellen

Bewerben Sie sich jetzt oder stellen Sie eine Frage zum Stationsangebot. Wir leiten Ihre Nachricht an die Kanzlei bzw. das Unternehmen weiter:

Ihr Name

E-Mail-Adresse

Betreff

Anlage (optional)


Infos zum Stationsangebot:
 
Stationsangebot vom: 23.07.2019
 
Stationen:
» Wahlstation

Ort: 10117 Berlin
 
Rechtsgebiete:
» Energierecht

Gehalt: ja
 



Schaue Dir auch das Profil von Bundesverband WindEnergie e.V. auf Stationsradar.de an!




Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB

Referendar/in (Anwalts-/Wahlstation) gesucht mit Option auf späteren Einstieg in HB, HH, H

Fachanwaltskanzlei für Arbeitsrecht mit 15 Fachanwälten (ca. 80% Arbeitgeber, 20% Arbeitsnehmer); Fachanwaltskanzlei für Versicherungsrecht mit 5 Fachanwälten (ausschließlich Versicherte als Mandanten, niemals Versicherer). Tendenz stark steigend. Insgesamt 30 Anwälte, 5 Standorte, 2 Partner. Vor 10 Jahren waren wir noch 3 Anwälte. Die Aufstiegschancen sind also top. Keine 60 Stunden Woche als späterer Anwalt!!

Deutscher Anwaltverein - Büro Brüssel

Absolvieren Sie Ihre Wahlstation/Ihr Praktikum im Brüsseler Büro des Deutschen Anwaltvereins

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) ist der freiwillige Zusammenschluss der deutschen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte. Der DAV mit derzeit ca. 63.000 Mitgliedern vertritt die Interessen der deutschen Anwaltschaft auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Für europarechtlich interessierte Referendarinnen/Referendare und Praktikantinnen/Praktikanten besteht die Möglichkeit, im Brüsseler Büro des DAV eine Referendarstation/ein Praktikum zu absolvieren und auf diese Art und Weise wichtige Einblicke in die tägliche Arbeitspraxis der Europäischen Institutionen und Verbände in Brüssel zu bekommen. Das Büro des DAV in Brüssel liegt in unmittelbarer Nähe zu den europäischen Institutionen im Herzen des Europaviertels. Zur Aufgabe des Büros gehört neben der Information der nationalen Anwaltschaft über die legislativen Vorgänge auf EU-Ebene insbesondere die Vertretung der anwaltlichen Interessen bei den europäischen Institutionen. Von Interesse sind dabei neben den Themen des anwaltlichen Berufsrechts die verschiedenen europäischen Gesetzgebungsverfahren im Bereich des Zivil- und Zivilverfahrensrechts, des Wirtschaftsrechts, des Straf- und Strafverfahrensrechts sowie des Öffentlichen Rechts.