Stationsradar.de

Stationsangebote und Nebenjobs für Referendare!

 


Olympus Europa SE & Co. KG

Rechtsreferendar (m/w) für die Anwalts- oder Wahlstation

Als weltweit führender Hersteller optischer und digitaler Präzisionstechnologie entwickelt und vermarktet Olympus innovative Medizintechnik, Digitalkameras sowie Mikroskope und industrielle Inspektionssysteme.

Die preisgekrönten Produkte sind unersetzlich bei der Diagnose, Prävention und Heilung von Krankheiten. Sie unterstützen Forschung und Entwicklung und erfassen die Vielfalt des Lebens in den unterschiedlichsten Facetten. In den Händen unserer Kunden machen die Hightech-Produkte von Olympus das Leben der Menschen gesünder, sicherer und erfüllter.

In den 34 internationalen Niederlassungen in Europa arbeiten insgesamt mehr als 6.300 Menschen daran, unsere Ideen erfolgreich zu realisieren. Dazu bieten wir Ihnen ausgezeichnete Rahmenbedingungen und ein angenehmes Arbeitsklima.

Leider ist das von Dir ausgewählte Stationsangebot nicht mehr vorhanden. Suche jetzt nach aktuellen Stationsangeboten für Rechtsreferendare!
Infos zum Stationsangebot:
 
Stationsangebot vom: 22.11.2016
 
Stationen:
» Anwaltsstation
» Wahlstation

Ort: 20097 Hamburg
 



IKEM – Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität

Das IKEM sucht Rechtsreferendare (m/w) für Mitarbeit an Forschungsprojekten zur Energie- und Verkehrswende

Das Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität – IKEM ist An-Institut der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald und hat seinen Hauptsitz in Berlin. Das IKEM arbeitet interdisziplinär und beschäftigt sich mit wissenschaftlichen Schlüsselfragen auf dem Weg in eine zukunftsfähige Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung. Zentrale Forschungsthemen des IKEM sind der Ausbau Erneuerbarer Energien, Fragen des Klimaschutzes sowie die Zukunftsfähigkeit der Energienetze und Verkehrssysteme.

Deutsches Rotes Kreuz Generalsekretariat - Team Internationales Recht und internationale politische Beziehungen

Rechtsreferendar (w/m) ab April 2017 gesucht

Das Team „Internationales Recht und internationale politische Beziehungen“ gehört zum Bereich Nationale Hilfsgesellschaft und beschäftigt sich sowohl mit der Positionierung des DRK in Fragen des internationalen Rechts, insbesondere des humanitären Völkerrechts, sowie der internationalen politischen Beziehungen des DRK. Der/Die Referendar*in oder Praktikant*in ist als Mitglied des Teams in die verschiedenen Aufgaben einbezogen. Rechtlich stehen das Völkerrecht und insbesondere das Humanitäre Völkerrecht (HVR), das Recht der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung und nationale Gesetze wie das DRK-Gesetz im Zentrum der Arbeit. Einen großen Stellenwert nehmen die Arbeit zur Verbreitung des HVR sowie der Grundsätze und Ideale der Bewegung ein. Darüber hinaus ist das Team in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien aktiv. Dazu gehören bspw. der Fachausschuss Humanitäres Völkerrecht, die Treffen der Landeskonventionsbeauftragten, der Delegiertenrat der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung und die Internationale Rotkreuz-Konferenz.