Stationsradar.de

Stationsangebote und Nebenjobs für Referendare!

 


Bureau Veritas Germany

Rechtsreferendar (m/w) Wahlstation

Bureau Veritas blickt auf über 185 Jahre Erfahrung zurück und ist heute eine weltweit führende Inspektions-, Klassifikations- und Zertifizierungsgesellschaft. Das Vertrauen von weltweit über 400.000 Kunden hat Bureau Veritas zu dem gemacht, was es heute ist ein internationales, professionelles und erfolgreiches Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 66.000 Mitarbeitern in über 140 Ländern.
Leider ist das von Dir ausgewählte Stationsangebot nicht mehr vorhanden. Suche jetzt nach aktuellen Stationsangeboten für Rechtsreferendare!
Infos zum Stationsangebot:
 
Stationsangebot vom: 08.02.2017
 
Stationen:
» Wahlstation

Ort: 21079 Hamburg
 



Grawert PartmbB Rechtsanwälte Steuerberater

Rechtsreferendarinnen / Rechtsreferendare im Bereich Bau- und Architektenrecht / Immobilienrecht

Unser erfahrenes Team aus Steuerberatern, Notaren und Rechtsanwälten mit Büros in Berlin und Hagen betreut in- und ausländische Mandanten in allen Bereichen des Wirtschafts-, Arbeits-, Verwaltungs-, Steuer-, Gesellschafts- und Immobilienrechts. Für unser Büro in Berlin Mitte (nahe Hackescher Markt) suchen wir Rechtsreferendarinnen /Rechtsreferendare im Bereich Bau- und Architektenrecht / Immobilienrecht für die Anwalts- oder Wahlstation oder auch für eine Nebentätigkeit außerhalb des juristischen Vorbereitungsdienstes.

Deutsches Rotes Kreuz Generalsekretariat - Team Internationales Recht und internationale politische Beziehungen

Rechtsreferendar (w/m) ab April 2017 gesucht

Das Team „Internationales Recht und internationale politische Beziehungen“ gehört zum Bereich Nationale Hilfsgesellschaft und beschäftigt sich sowohl mit der Positionierung des DRK in Fragen des internationalen Rechts, insbesondere des humanitären Völkerrechts, sowie der internationalen politischen Beziehungen des DRK. Der/Die Referendar*in oder Praktikant*in ist als Mitglied des Teams in die verschiedenen Aufgaben einbezogen. Rechtlich stehen das Völkerrecht und insbesondere das Humanitäre Völkerrecht (HVR), das Recht der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung und nationale Gesetze wie das DRK-Gesetz im Zentrum der Arbeit. Einen großen Stellenwert nehmen die Arbeit zur Verbreitung des HVR sowie der Grundsätze und Ideale der Bewegung ein. Darüber hinaus ist das Team in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien aktiv. Dazu gehören bspw. der Fachausschuss Humanitäres Völkerrecht, die Treffen der Landeskonventionsbeauftragten, der Delegiertenrat der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung und die Internationale Rotkreuz-Konferenz.